BVG/UVG

Berufliche Vorsorge (BVG) / Unfallversicherung (UVG)
Hauptsache versichert?
Oder lohnt es sich, in diesen Bereichen einen Profi hinzuzuziehen?

Bei der Auswahl der 2. Säule, also der BVG- und UVG-Deckung, spielt der Anbieter eine grössere Rolle als die Meisten denken. Die Absicherung der Mitarbeiter im Falle einer längeren Arbeitsunfähigkeit verursacht durch eine Krankheit ist der weniger bekannte, aber genauso wichtige Bestandteil der Pensionskasse (BVG). In diesem Bereich gilt es sowohl die Prämien als auch die Leistungen zu analysieren, da hier die Angebote der Gesellschaften sehr unterschiedlich sind. Noch wichtiger ist die Verzinsung des Alterssparkapitals.

Hier sind die Unterschiede deutlich grösser und da die meisten Ihrer Mitarbeiter das Pensionsalter unversehrt erreichen, lohnt es sich, diesen Teil der zweiten Säule etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Wie wird das angesparte Kapital angelegt? Legt die Pensionskasse die Gelder so an, dass bei einem Minimum an Risiko eine adäquate Verzinsung erzielt wird? Wie hoch sind die Verwaltungsgebühren? Kann beim Erreichen des Pensionsalter ein Kapitalbezug erfolgen? Sind Konkubinatspartner abgesichert und rentenberechtigt? Beim UVG sieht es etwas einfacher aus, da hier die Leistungen sehr gut miteinander verglichen werden können, die Prämien allerdings sehr weit auseinanderliegen.

Hier können wir Ihnen Lösungen bieten, die auf Sie und Ihr Unternehmen abgestimmt sind. Das sind Fragen, die wir Ihnen und Ihren Mitarbeitern gerne beantworte Antworten können.

Überlassen Sie die Wahl der Pensionskasse und der UVG-Versicherung nicht dem Zufall, sondern lassen Sie sich kompetent und bedürfnisgerecht beraten. Dafür sind wir für Sie da.